Kanada warnt vor Handys als Krebsursache

Kanada schließt sich Russland, Israel, Belgien, Deutschland, Indien
und Frankreich an und warnt vor den möglichen krebserzeugenden Wirkungen
von mobilen Sprechfunkgeräten, besonders bei Jugendlichen unter 18
Jahren. Dabei wird davor gewarnt, dass das Anrufen und SMSen mit den
Geräten möglicherweise gefährlich ist, besonders dann, wenn die Geräte
für einen längeren Zeitraum benutzt werden, so die Forscher vom
kanadischen Gesundheitsministerium. In der neuen Arbeit sagen die
Kanadier gleichfalls, dass die Telefone „möglicherweise krebserregend
für Menschen sind“.

 

Die russischen Gesundheitsbehörden hatten bereits alle Jugendlichen
unter 18 Jahren vor einem Dauergebrauch von Mobiltelefonen gewarnt.
Frankreich hat den Gebrauch der Telefone in Kindergärten und
Grundschulen untersagt. Diese Maßnahmen und Warnhinweise sind Resultat
einer Studie, die gezeigt hatte, dass das Gehirn metabolische
Veränderungen nach einem 12-monatigen Gebrauch von Mobiltelefonen
aufwies. Die Wissenschaftler waren jedoch nicht in der Lage,
nachzuweisen, ob die Geräte direkt an der Entstehung von Krebs beteiligt sind.

 

 Die Studie

 


Effects of cell phone radiofrequency signal exposure on brain glucose metabolism.
Volkow ND, Tomasi D, Wang GJ, Vaska P, Fowler JS, Telang F, Alexoff D,
Logan J, Wong C.,National Institute on Drug Abuse, 6001 Executive Blvd,
Room 5274, Bethesda, MD 20892, USA.

 

http://www.yamedo.de/blog/kanada-warnt-vor-handys-als-krebsursache-2012/


Tags: Strahlen Krebs Handy Gesundheit Smartphone Nokia Iphone Samsung Sony 

5647 Views

Blogarchiv

 

Sonnenstudio Solarium Jetzt & heute Frauenfeld

Sonnenstudio Jetzt & heute – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

täglich offen von 8.00 bis 21.30 Uhr