ADHS*: eine fabrizierte Erkrankung?

Der US-amerikanische Psychiater Leon Eisenberg (!), der wissenschaftliche Vater
von ADHS, machte sieben Monate vor seinem Tod in einem Interview folgendes
Geständnis: „ADHS ist ein Paradebeispiel für eine fabrizierte Erkrankung.“
Er war Mitglied des Komitees des Diagnostischen und Statistischen Handbuchs Psychischer
Störungen (DSM). Wie auch ein großer Teil der weiteren Mitglieder hatte er finanzielle Verbindungen zu
Unternehmen der pharmazeutischen Industrie. Das eigentliche Vokabular der Psychiatrie
wird gegenwärtig auf allen Ebenen durch die pharmazeutische Industrie definiert.
Ein gewinnbringendes Geschäft: So stieg der Verbrauch der ADHS-Medikamente
in Deutschland in nur 18 Jahren von 34 kg (1993) auf die Rekordsumme von
1780 kg (2011)! Das ist ein 51 Mal grösserer Umsatz!
Auf Kosten der Schwächsten (hauptsächlich Kinder) werden hier mit noch unabsehbaren
Folgen Rekordgewinne fabriziert! *Aufmerksamkeitsdefizit Hyperaktivitäts-Syndrom!

 

 

Quelle: http://www.klagemauer.tv/?a=showstart#&panel1-1


Tags: ADHS 

5286 Views

Blogarchiv

 

Sonnenstudio Solarium Jetzt & heute Frauenfeld

Sonnenstudio Jetzt & heute – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

täglich offen von 8.00 bis 21.30 Uhr