Vitamin D übertrumpft Impfungen bei der Verhütung von Grippeinfekten

Wenn Wissenschaftler etwas entdeckt hätten, das um sagenhafte 800 % besser
als Impfungen eine Grippe verhüten könnte, würden Sie nicht auch denken,
dass sie deswegen Luftsprünge machen würden?

Egal was vorher war, wäre das nicht der Ansatz, um Kinder und Erwachsene wirksam vor der Grippe zu schützen?

Ein  klinischer Versuch, der von Mitsuyoshi Urashima geleitet und von  der
Abteilung Molekulare Epidemiologie des Kinderressorts an der 
medizinischen Fakultät der Jikei  Universität Minato-ku in Tokio 
durchgeführt wurde, fand heraus, dass Vitamin D äußerst wirkungsvoll 
Grippeinfekte von Kindern fernhalten konnte. Die Studie erschien in der
Ausgabe März 2010  des Amerikanischen Journals für Klinische 
Nahrungsergänzung ((Am J Clin Nutr (March 10, 2010 ). doi: 10. 
3945/ajcn.2009.29094)
Die Resultate stammen aus einer randomisierten, doppelblinden und 
Placebo-kontrollierten Studie, die an 334 Kindern durchgeführt wurde, 
denen zur Hälfte täglich 1200 I.E. Vitamin D verabreicht wurde. Mit 
anderen Worten: Dies war eine „strenge“ wissenschaftliche Studie, die 
den obersten Standards wissenschaftlicher Beweisführung entsprach. In 
aller Regel wird ja sonst immer behauptet, dass Studien mit 
Nahrungsergänzungsmitteln „unwissenschaftlich“ wären. Diese Kritik ist 
bei dieser Studie nicht angebracht.
In der Studie, die über vier Monate lief, wurden 31 von 167 Kindern 
der Placebogruppe mit der Grippe angesteckt (das sind 18%), jedoch nur 
18 von 168 (das sind 10 %) Kindern der Vitamin-D-Gruppe. Das bedeutet, 
dass Vitamin D für eine Reduzierung auf etwa 8 Prozent (gemeint ist: von
  18 % auf nur 10 %) verantwortlich war.
Grippeimpfungen, die den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen 
entsprechen, erreichen nur eine einprozentige Reduktion der 
Grippesymptome. Im Klartext: Von 100 geimpften Personen können immer 
noch 99 Personen eine Grippe bekommen. Diese Erfolgsquote ist – gemessen
  am Aufwand – unglaublich mager. Der Nutzen von Grippe-Impfstoffen ist
in der Öffentlichkeit allerdings weithin unbekannt, da von den 
Herstellern solche Nachweise nicht veröffentlicht werden – sofern sie 
überhaupt untersucht werden.

Vitamin D für jedermann mit wenig Geld leicht verfügbar. 5 Minuten in einem guten Solarium ergibt 10000 I.E Vitamin D. Das reicht für mind. 3 Tage!

ganzer Text unter:
http://www.vitalstoff-journal.de/aus-der-forschung/vitamine/vitamin-d-uebertrumpft-impfungen/

   

 


Tags: Vitamin D Impfung Impfen Grippe Gesundheit 

5536 Views

Blogarchiv

 

Sonnenstudio Solarium Jetzt & heute Frauenfeld

Sonnenstudio Jetzt & heute – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

täglich offen von 8.00 bis 21.30 Uhr