Mit mehr Eigenverantwortung zu einer besseren Gemeinschaft!

Verantwortung!
Erkenne, dass Du Verantwortung trägst.
Du bist ein Gast auf diesem Planeten und als solcher dafür verantwortlich, ihn so zu hinterlassen, wie du ihn
vorgefunden hast – oder in einem besseren Zustand. Du bist
verantwortlich für die Art, wie du für andere Lebensformen Sorge trägst,
die nicht für sich selbst sprechen oder sich selbst helfen können. Du
bist verantwortlich für Versprechungen, die du gemacht hast,
Vereinbarungen, die du getroffen hast, und für die Konsequenzen all
deiner Handlungen.
Es ist wichtig zu erklären, dass die spirituelle
Entwicklung weder Anfang noch Ende hat. Es ist nicht so, als drehe man
einen Wasserhahn auf oder zu. Wenn ein Mensch stirbt, entsteht nur eine
Pause in einem interessanten Prozess, während die physischen Überreste
beseitigt werden. Tatsächlich ist es unmöglich, jemanden zu töten.
Menschen sind Wesen des Ewigen, wenn auch der Tod den physisch
sichtbaren Ausdruck beendet. Du bist Rechenschaft schuldig für deine
Gedankenlosigkeit wie auch allen Schmerz und alles Leid, die du jemandem
zugefügt hast, und dafür was das für diejenigen bedeutet, die mit dem
Geschädigten verbunden sind. Der verstorbene Mensch hat keinen bösen
Willen mehr – den hat die Gesellschaft.
Damit du Anteil daran hast,
dass die Waagschalen im Gleichgewicht sind, musst Du Verantwortung
übernehmen für alles, was du sagst und tust. Du musst lernen, das Leben
zu ehren und zu hegen und zu seiner Erhaltung beizutragen.
Du bist verantwortlich für deinen Körper. Er ist eine Gabe, die du Dir von jenen
Kräften ausgeliehen hast, die dein Bewusstsein zu formen und zu beleben
halfen. Ihn zu vernachlässigen oder zu missbrauchen ist
verantwortungslos.
Jeder Mensch ist für seine sexuellen Handlungen verantwortlich.

Du bist verantwortlich dafür, die Seele jedes empfangenen Kindes
anzuleiten, seinen Körper zu beschützen und ihm positive emotionale
Beispiele zu geben.
Diese Regel geht Hand in Hand mit der Kreativität. Du bist verantwortlich für das,
was du schaffst und mit der Welt teilst, für den Schutz anderer und dafür, dem Leben keinen Schaden
zuzufügen.


Tags: Verantwortun Leben Wissen Weisheit Gebot Gesetz 

3178 Views

 

Giftige Zahnpastas!


Studie der Harvard School of Public Health über die Auswirkungen von Fluorid bei Kindern


Nun ist es also zum wiederholten Male wissenschaftlich bestätigt
worden, dass Fluoride nicht allein nur gesundheitsschädlich sind,
sondern tatsächlich auch noch dumm machen: Eine neue Studie, die
kürzlich in Environmental Health Perspectives, der Zeitschrift des
Institute of Environmental Health Sciences, veröffentlicht wurde, zeigt
anschaulich dass Fluorid beim jungen Menschen die Entwicklung des
Gehirns stark beeinträchtigt und zu deutlich niedrigeren IQ-Werten
führt.

Die Forscher der School of Public Health der Harvard
University und der China Medical University in Shenyang haben in einer
gemeinsamen Analyse die Auswirkung von Fluoriden, denen karieshemmende
& zahnhärtende Eigenschaften nachgesagt werden, auf Kinder
untersucht. Hierfür wurden 27 bereits durchgeführte wissenschaftliche
Studien zum Thema Fluoride einer wissenschaftlichen Überprüfung
unterzogen. Die Forscher fanden »deutliche Hinweise« darauf, dass die
Gabe von Fluoriden besonders bei Kindern in der Entwicklungsphase
katastrophale Auswirkungen auf die Entwicklung der kognitiven
Fähigkeiten und Funktion des Gehirns hat.

Hier weiterlesen:Fluoride machen dumm - wissenschaftlich erwiesen
http://www.xylitquelle.com/node/986

Link zur Studie der Harvard School of Public Health:
http://www.hsph.harvard.edu/…/fluoride-childrens-health-gr…/

Außerdem existieren eine Menge Beweise, dass Fluoride die Gesundheit sehr wohl schädigen. Doch dazu kommen wir noch.


Wenn Sie das nächste Mal zu Ihrem Zahnarzt gehen, dann wird er also
jede Menge Scheinargumente vorbringen können, wie “superwichtig” Fluorid
doch für die Zähne sei.

Die Bundeszahnärztekammer hat ja
schließlich extra einen entsprechenden Scheinargumentekatalog aus dem
Lügenfundus hervorgezaubert, damit etwaige nachfragende Patienten von
ihren Zahnärzten, wie aus der Pistole geschossen, mit Lügen überschüttet
werden können.

Wenn Ihnen das nächste Mal jemand erzählt, es
gäbe keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Fluoride
gesundheitsschädlich seien, dann verweisen Sie einfach auf eine Studie,
die kürzlich in Environmental Health Perspectives, der Zeitschrift des
Institute of Environmental Health Sciences, veröffentlicht wurde.


Sie zeigt – vielleicht zum bislang fünfundzwanzigsten Mal – dass
Fluorid beim Menschen die Entwicklung des Gehirns beeinträchtigt und zu
deutlich niedrigeren IQ-Werten führt.

Forscher der School of Public Health der Harvard University und der China Medical University in
Shenyang haben gemeinsam die Wirkung von Fluorid auf Kinder untersucht,
indem sie 27 vorhandene Fluorid-Studien einer kritischen Prüfung
unterzogen.

Das Team fand deutliche Hinweise darauf, dass der
Kontakt mit Fluorid, besonders bei Kindern in der Entwicklungsphase, für
die kognitive Entwicklung und Funktion des Gehirns hochproblematisch
ist.

Nach den vorliegenden Zahlen zeigen Kinder, die in Gebieten
leben, in denen das Trinkwasser fluoriert wird, insgesamt viel
niedrigere IQ-Werte als Kinder, die in Gebieten leben, wo nicht
fluoriert wird.

Quelle: Auswirkungen von Fluorid auf die neurologische Entwicklung bei Kindern


Fluoride sind bspw. enthalten in Fluortabletten (Fluoretten), diversen
Zahncremes, fluoridiertem Speisesalz und Psychopharmaka. Zahncremes ohne
Zusatz von Fluorid gibt es z.B von Weleda oder Urtekram. Ihr könnt auch
anstelle dessen eure eigene Zahncreme oder Zahnsalz herstellen. Auch
Kurkuma sowie Kaisernatron sind wirkungsvolle Alternativen. Salz ist
unfluoridiert in jedem Supermarkt erhältlich. Achtet bei Produkten auch
auf weitere gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe wie bspw. Sodium Lauryl
Sulfate, Glutamate oder Aspartam.

In einigen Ländern wird leider sogar das Trinkwasser mit Fluoriden versetzt.
Hier ein kurzer Bericht aus dem australischen Fernsehen:
http://www.youtube.com/watch?v=ZHtXxnCBQMU

 

darum empfehle und biete ich schon lange eine natürliche Zahncreme an ohne Fluor! http://www.jetzt-und-heute.ch/giftfreiezahnpasta.html


Tags: Zahnpasta Wissen Studien Gesundheit Fluorid Fluor 

4025 Views

 

Vitamin D Kapseln?

An die bewussten Menschen hier. Wenn ihr meint, wenn Ihr Vitamin D Kapseln schluckt braucht ihr das Sonnenlicht ( UV-Licht ) nicht dann täuscht ihr euch aber schön. Das UV-Licht ist für viel mehr zuständig als nur für das Vitamin D! Obwohl man  auch da sagen muss, das beste und natürlichste Vitamin D kommt vom UV-Licht und nicht aus der Kapsel! Und bitte schön dran denken dass der Tägliche Bedarf 5000 i.E Vitamin D ist! das UV-Licht ist auch für die
Herstellung des Glückshormones Serotonin zuständig was wiederum für das Schlafhormon Melatonin verantwortlich ist. Das UV-Licht schenkt den Zellen ein doppelt solanges Leben usw. Ihr sieht. Es geht nicht nur ums lebenswichtige Vitamin D sondern um viel mehr. Also, nun die Frage, wo bekomme ich denn genügend kontrolliertes UV-Licht? Die beste UV-Lichtquelle ist das Solarium. Es hat das ganze Jahr durch die gleiche Strahlung, immer die gleiche, angenehme wohltuende Wärme und wichtig ist ja auch das Licht selbst. All diese positiven Eigenschaften hat eine Tablette sicher nicht!
Schon 2 mal ca. 8 Minuten in der Woche ein gutes Sonnenstudio besuchen reichen um gesund zu bleiben.
Mehr Infos übers gesunde Sonnen hier auf dieser Seite :-)


Tags: Vitamin D UVA UVB Sonnenstudio Sonne Solarium Gesundheit Wissen 

3474 Views

 

UV-Licht könnte die Regeneration von Blutgefäßen fördern

Was kann das Solarium für uns tun?
Der Körper stellt das Vitamin D, mit welcher er die Gefäßregeneration betreibt, selbst her.
Klingt das 
nicht schon wesentlich sympathischer, als das Hormon, künstlich
hergestellt, oral einzunehmen? Zumal die UV-Strahlung noch viel mehr
positive Wirkung auf unseren Körper hat, als ihn mit Vitamin D zu
versorgen. Hierbei ist an die Krebsprävention zu denken, aber auch an
die aktuell immer wieder in den Medien auftauchende Meldung, wie positiv
sich ein ausgeglichener Vitamin D-Spiegel auf die geistige Fitness und unsere Stimmung auswirkt. Gerade
im Herbst und Winter sollten wir jedes Jahr aufs Neue darüber
nachdenken, den regelmäßigen Gang ins Solarium zu machen, um uns dort in
angenehmer Atmosphäre etwas Sonne für Körper, Geist und Wohlbefinden
abzuholen.

UV-Licht könnte die Regeneration von Blutgefäßen fördern.


Wissenschaftler aus Frankfurt haben gemeinsam mit internationalen
Forschern eine neue Funktion von Vitamin D entdeckt. Diese könnte die
Basis für wirksamere Behandlungen von Gefäß-schädigungen bei
Volkskrankheiten wie Diabetes legen.

Ob Osteoporose, Multiple Sklerose oder möglicherweise Herzinfarkte: Eine Vielzahl von
Krankheitsbildern wird mit einem Mangel an Sonne und somit Vitamin D in
Verbindung gebracht. Noch immer leiden über 60 % der Deutschen an einer
Vitamin D-Unterversorgung. Frankfurter Wissenschaftler um die
Physiologen Prof. Ralf Brandes und PD Dr. Katrin Schröder vom
Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Frankfurt haben jetzt
entdeckt, das Vitamin D die Blutgefäßneubildung fördert. Gerade für das Krankheitsbild Diabetes, könnten diese Ergebnisse bahnbrechend sein. Sie
könnten die Therapie dieser Krankheit enorm verbessern. Die Studie aus
Frankfurt ist die erste Studie, welche einen solchen Zusammenhang
zwischen Gefäßregeneration und Vitamin D aufdecken konnte.

Quelle: Universitätsklinikum Frankfurt


Tags: UV-Licht Solarium Gesundheit Vitamin D 

3301 Views

 

Salz – vom weissen Gold zum weissen Gift

Salz – vom weissen Gold zum weissen Gift
Was ist eigentlich Salz? Salz wurde in der Vergangenheit als weisses Gold bezeichnet.
Es  hatte 84 ursprüngliche Elemente, welche im Laufe der Jahre chemisch
herausgearbeitet wurden (raffinieren). Unser Kochsalz hat nun nur noch 2
Elemente:
Natrium  und Chlorid (Kochsalz = NaCl). Was die meisten in ihrer Küche
verwenden, ist das genaue Gegenteil vom weissen Gold: das weisse Gift.

0,2  Gramm NaCl braucht unser Körper täglich und 5 bis 7 Gramm kann er am
Tag abbauen. In Fertigprodukten sind aber schon über 20 Gramm enthalten,
und dazu kommt noch das Selbstwürzen. Das Salz muss also im Körper
abgelagert werden,
nur wie? Der Körper entzieht unseren Körperzellen lebenswichtiges Zellwasser,
welches  dann zur Isolierung des NaCl benutzt wird (das Zellwasser schliesst die
NaCl-Teilchen ein). Nur so kann das Salz im Körper gelagert werden,
ohne Schaden anzurichten. Gelagert wird das Salz dann übrigens in
Gelenken, was die Ursache
für  Rheuma, Gicht und andere Krankheiten ist. Ausserdem braucht der Körper
einen erheblichen Energieaufwand, um das Salz dann ausscheiden zu können.

93 Prozent der weltweiten Salzproduktion wird für industrielle Zwecke eingesetzt.
Dazu ist aber reinstes Natriumchlorid erforderlich, weswegen man mit der Raffinierung anfing (chemische Reinigung).
Jod
Jod  ist äusserst wichtig für die Schilddrüse. Es wird benötigt für eine
korrekte Funktionsweise der Schilddrüse und damit letztenendes auch für
einen gesunden Körper. Raffiniertes Jod hingegen greift Gehirnzellen an.
Es wird vom Körper nicht als Jod erkannt und hilft nicht im geringsten,
dem Jodmangel vorzubeugen.

Echtes  Salz (unraffiniertes Kristallsalz) enthält auch Jod, allerdings im
84-Elementen- Molekül eingebaut. Dieses Jod unterstützt den Körper. Es
ist also wichtig, natürliches Jod zu benutzen, wie es vor allem im Meer
vorkommt (Meersalz, Meerfisch, Meeresalgen)

Fluor
Fluor  ist ebenfalls so essentiell wie Jod. Auch hier ist künstlich
hergestelltes Fluorid kein Ergebnis medizinischer Forschung, sondern
eher ein Produkt aus Interessensgemeinschaften
wie
der Zuckerindustrie, die ein Mittel suchte, Zahnkaries zu verhüten,
ohne den Zuckerkonsum herabzusetzen. Karies liegt an der Ernährungsweise
und keinesfalls an einem Fluormangel. Im Moment gibt es immer mehr
Fluorwaffen, die gegen Karies vorgehen wollen: Zahncreme, Salz,
Zahnwasser,
Zahnstocher,  Zahnseide, Tabletten, Fluoridierung von Trinkwasser als
«Zwangsmedikament » usw. In mehreren Büchern weisen Wissenschaftler mit
Langzeitstudien nach, wie schädlich sich Fluor auf unseren Organismus
auswirkt. Ausserdem:

Durch Fluor wird man willenloser und passiver.


Tags: Wissen Gesundheit Salz 

3350 Views

 

Solarien sind acht Mal effektiver als natürliches Sonnenlicht.

(Veldhoven, 25.06.2013)  Vitamin D ist einer  der wichtigsten Bausteine im menschlichen Immunsystem. Die Bedeutung
von Vitamin D für die Knochendichte ist schon lange bekannt. Immer mehr Studien zeigen, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel außerdem gegen zahlreiche Krebsarten sowie Diabetes und Depressionen helfen kann. Um genügend Vitamin D bilden zu können, wird häufig ein kurzer Aufenthalt in der Sonne empfohlen. Dabei reiche es aus, Gesicht und Hände der Sonne  auszusetzen. Dänische Wissenschaftler haben diese Empfehlung überprüft und die Auswirkungen natürlichen Sonnenlichts mit künstlichem UV-Licht verglichen.
Die Studie ergab, dass das Sonnenlicht in Europa nur zwischen April und August stark genug ist, um Vitamin D zu produzieren.
Eine signifikante Vitamin-D-Synthese konnte allerdings nur nachgewiesen werden, wenn größere Flächen als Gesicht und Hände der Sonne ausgesetzt sind.
Die Studie zeigt zudem, dass künstliches UV-Licht im Vergleich zum  Sonnenlicht acht Mal effektiver für die Produktion von Vitamin D ist.
"Der moderne Lebensstil verursacht einen Mangel an Vitamin D, was zu zahlreichen Krankheiten führen kann. Vor dem Hintergrund der beschriebenen Studien empfehlen wir eine moderate Besonnung in Solarien,  um eine ausreichende Menge an Vitamin D synthetisieren zu können", sagt  Ad Brand vom Sunlight Research Forum.

Quelle: http://www.gesunde-sonne.at/news-detail/vitamin-d-mangel-sind-solarien-acht-mal-effektiver-als-natuerliches-sonnenlicht.html

 

 

 

Quelle: 1) Increase in serum 25-hydroxyvitamin-D3 in humans
after solar exposure under natural conditions compared to artificial UVB
exposure of hands and face† Pameli Datta,*a Morten Karsten Bogh,a Peter
Olsen,a Pia Eriksen,a Anne Vibeke Schmedes,b Mette Marie-Louise Grage,c
Peter Alshede Philipsena and Hans Christian Wulfa; Photochem.
Photobiol. Sci., 2012, 11, 1817; DOI: 10.1039/c2pp25093d


3448 Views

 

Sonne im Alter könnte das Demenzrisiko um 50% senken!

Menschen mit einem Vitamin D-Defizit leiden im Alter mehr als doppelt so häufig an Demenz und Alzheimer oder erleiden eher einen Schlaganfall als Gleichaltrige mit einer ausreichenden Vitamin D-Versorgung.

Zu diesem Ergebnis kam ein Forschungsteam an der Boston University. In einer Studie über einen Zeitraum von vier Jahren (2003 – 2007) wurden insgesamt 318 Frauen und Männer mit einem Durchschnittsalter von 73 Jahren zum einen regelmäßig auf ihren Vitamin D-Status untersucht und zum anderen auf Anzeichen von Demenz, Alzheimer und Gefäßinfarkte beobachtet. 14,5% der Teilnehmer wiesen ein erhebliches Vitamin D-Defizit und 44% einen allgemeinen Vitamin D-Mangel auf.

Ein optimaler Vitamin D-Spiegel liegt bei 40(OH) D > 50ng/ml. Vitamin D ist für die Funktion des Gehirns notwendig. Das Risiko für eine Demenzerkrankung für Alzheimer oder für einen Schlaganfall erwies sich bei unzureichendem Vitamin D-Spiegel mehr als doppelt so hoch.

 


3106 Views

 

Vitamin D und Schwangerschaft

Viele gesundheitliche Probleme von Säuglingen und Kleinkindern können ursächlich mit einem Vitamin D-Defizit während der Schwangerschaft in Zusammenhang gebracht werden.

Implications of vitamin D deficiency in pregnancy and lactation. Mulligan ML, Felton SK, Riek AE, Bernal-Mizrachi C., Am J Obstet Gynecol. 2009 Oct 19. (Epub ahead of print) New York University School of Medicine, New York, NY.

Vitamin D ist ein wichtiges, fettlösliches Vitamin und ein Schlüsselmodulator des Kalziumhaushaltes in Kindern und Erwachsenen. Im dritten Drittel der Schwangerschaft steigt der Kalziumbedarf von Mutter und Kind und der Vitamin D Status wird zu einem wesentlichen Parameter der Gesundheit der Mutter: Das Skelett des Fötus wächst. Daher besteht ein Vitamin D-Defizit bei Schwangeren und später bei den bei gestillten Kindern oftmals. Hochschwangeren Frauen und stillenden Müttern, wird daher die tägliche Aufnahme von Vitamin D besonders empfohlen.

 


3368 Views

 

Schmerzbehandlung durch Sonne/ Solarien

 

Die Ergebnisse dieser Studie legen den Schluss nahe, dass Sonnenliegen und die Besonnung im Studio wirkungsvoll die Schmerzen von Personen mindern können, die an FMS (Fibromyalgiesyndrom) erkrankt sind.
Pilot Study of the Effect of Ultraviolet Light on Pain and Mood in Fibromyalgia Syndrome.Sarah L. Taylor, Mandeep Kaur, Kristen LoSicco, Joy Willard, Fabian Camacho, Kenneth S. O‘Rourke, Steven R. Feldman. The Journal of Alternative and Complementary Medicine. January 2009, 15(1): 15-23 Center for Dermatology Research, Department of Dermatology, Wake Forest University School of Medicine, Winston-Salem, NC.

Neunzehn FMS Patienten wurden in einem kontrollierten Versuch mit UV und nicht UV emittierenden Sonnenbetten eingebunden und zunächst zwei Wochen lang, sowie daraufhin in der Kontrollphase, 6 Wochen lang besonnt. Abschließend wurde vier Wochen später nach der letzten Dosis ein Kontrollinterview durchgeführt.
Die UV-Behandlung führte zu messbaren Ergebnissen in den Bereichen Wohlbefinden, Entspannung und reduziertem Schmerzlevel.

 


3777 Views

 

Das Lebenswichtige UV-Licht!

Jörg Reichrath, leitender Oberarzt an der Universitätshautklinik
des Saarlandes in Homburg. Er gilt als der deutschsprachige Experte
für die biologische Wirkung des Sonnenlichtes und wurde vor
eineinhalb Jahren für seine Forschungen mit dem hochdotierten
Arnold Rikli Preis ausgezeichnet.
Was unbedingt berücksichtigt werden müßte, seien die vielfältigen
Wirkungen von Vitamin D . So weiß man inzwischen,
das sich die UVStrahlung und damit die Bildung von Vitamin D, positiv
auf das Herz- Kreislaufsystem auswirkt, den Blutdruck senkt und das
Immunsystem stärkt. Inzwischen sei auch bekannt, dass Vitamin D in den
meisten Organen auch das Zellwachstum reguliert.
Zahlreiche Studien zeigen, daß das ausreichende Vorhandensein
dieses Vitamins (eigentlich ist es, da es der Körper selbst bildet,
ein Hormon) das Risiko deutlich senkt, etwa an Brust-, Eierstock-,
Prostata-, oder Darmkrebs zu erkranken. Reichrath zitiert aus Studien,
dass jedes Jahr mehr als 20.000 US Amerikaner aufgrund zu geringer
UV-Exposition sterben.


Tags: UVA Solarium Gesundheit Forscher UVB Wissen 

3746 Views

Weitere 10 Nachrichten nachladen

Blogarchiv

 

Sonnenstudio Solarium Jetzt & heute Frauenfeld

Sonnenstudio Jetzt & heute – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

täglich offen von 8.00 bis 21.30 Uhr