Fluor führt zu Hautkrebs!

Hautkrebs? Besonders gefährdet sind Menschen, die fluorierte Zahnpasten benutzen. Das Fluor wandert über die Lymphbahnen in die Haut und lagert sich dort ein. Die Sonne zündet das Fluor in der Haut. Es entsteht die lokale Verbrennung und Entartung der Zellen: der Hautkrebs.
Das sagen Ihnen die Verbrecher der Schuldmedizin nicht!
fluor

Tags: Fluorid Fluor Hautkrebs Krebs Zahnpasta Zahnpasten Zahncreme 

35 Views

 

KEIN ZUSAMMENHANG ZWISCHEN SOLARIENNUTZUNG UND HAUTKREBS

Ein kausaler Zusammenhang zwischen maßvoller Solariennutzung und einem erhöhten Melanom-Risiko ist nach aktueller Studienlage nicht erwiesen. Zu diesem Schluss kommt eine internationale Forschergruppe unter Leitung von Professor Dr. Jörg Reichrath, Leitender Oberarzt der dermatologischen Klinik am Universitätsklinikum Homburg. Die Autoren widersprechen damit verschiedenen Veröffentlichungen zum Thema, darunter auch zwei Berichten der EU und der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die Ergebnisse der neuen Untersuchungen werden in zwei aktuellen Publikationen dargestellt: Anticancer Research 38: 1111-1120 und 1187-1199 (2018). 

 

WHO schreibt dass UV-Licht zu Hautkrebs führt. Professor Jörg Reichrath und seine Kollegen sehen das anders: „Die Einschätzungen der beiden Gremien basieren auf einer unvollständigen, unausgewogenen und unkritischen Literaturauswertung“, urteilt Reichrath. Die Schlussfolgerungen in den Berichten seien nicht genügend durch Daten belegt. Der Homburger Wissenschaftler betont: „Der derzeitige wissenschaftliche Kenntnisstand unterstützt nicht die Schlussfolgerung, dass maßvolle Solariennutzung das Risiko, an Schwarzem Hautkrebs zu erkranken, erhöht.“

 

Quelle: Presse-Info Nr. 24 der Universität des Saarlandes vom 29. Januar 2018

 

Prof. Dr. Schröpl, einer der führenden Hautärzte Deutschlands sagt in einem Interview: «Seit rund 20 Jahren werden Patienten mit Hautkrankheiten mit hohen UV-Dosen bestrahlt. Bis heute sind dabei keine Melanome aufgetreten."

 

Ärzte haben 11 Patienten mit bösartigem Hautkrebs mit UV-Licht behandelt –
bei 10 von 11 war eine 95%ige Krebs-Eliminierung zu beobachten!

 

collagen-vitamind-solarium-fra-3

 

 


Tags: WHO Studien Hautkrebs Krebs Wissen UV-Licht UV-Strahlen 

37 Views

 

Hautkrebs durch Mobilfunk, Fluor, Sonnencremes, Amalgam, Uran, Chemtrails usw.

Die Hauptursache für Hautkrebs und auch alle anderen Krebsarten sind Mobilfunk, Fluor in Zahncremes und Trinkwasser, Sonnencremes, Uranpartikel durch Atomtests, Amalgam im Mund.

Im Umkreis einer Mobilfunkantenne von 500 Meter steigt die Zahl der Hautkrebs um 300%! Ein Beispiel: Australien hat die stärksten Mobilfunkantennen und die  höchste Hautkrebsrate.

Fluor in Zahnpasta/Mundspülungen und im Trinkwasser werden besonders durch die Haut, unser grösstes Ausscheidungsorgan ausgeschieden. ( 2-3 m2 Haut ). Das führt zu Hautkrebs ab einen gewissen Mass.

Seit der Einführung von Sonnencremes und sonstigen chemischen Hautprodukten steigt die Zahl der Hautkrebse deutlich.

Wenn Sie in die Ferien gehen wo im weitem Umkreis Atomtests ausgeführt worden sind, reicht ein Partikel Uran auf der Haut oder in der Lunge um Hautkrebs oder Lungenkrebs zu bekommen, wenn ihr Immunsystem nicht so fit ist.

Amalgam, eines neben den Impfungen grössten Verbrechen am Mensch, dampft 24 Stunden im Tag Quecksilber aus und führt natürlich zu Krebs.

Chemtrails, die chemischen Sonnendiebe die durch Flugzeuge täglich versprüht werden, ( Aluminium, Strontium, Barium usw ) kommen natürlich wieder zu uns runter, auf unsere Haut, Kopf und Atemwege, führen natürlich auch zu Krebs.

Krebs ist das wertvollste und lukrativste Geschäft der Pharmamafia und den Zocktoren.

Diese Verbrecher ( Zahnärzte, Schuldmediziner ) laufen heute noch frei rum obwohl sie Massenmörder sind!

In unseren Gefängnissen sitzen oft Menschen, die die Wahrheit sagen und die grössten Verbrecher sitzten frei in unseren Regierungen, Medien, Spitälern usw.

 

pharma1-1

 

 

 

 


Tags: Uran Sonnencremes Mobilfunk Krebs Kosmetik Hautkrebs Fluorid Arzt Fluor Amalgam 

36 Views

 

UV-Strahlen schützen vor Krebs!

Die Zahl der Hautkrebstoten ist unbedeutend
gegenüber der Zahl jener, die
aufgrund von Sonnenmangel an Krebs,
Immunschwäche, Herz- und Kreislaufkrankheiten
oder an den Folgen eines
osteoporosebedingten Knochenbruches
sterben.
Sonnenlicht ( UV-Licht ) schützt vor Hautkrebs!
Die Annahme, daß regelmäßiges und
wohldosiertes Sonnenbaden Hautkrebs
verursacht, ist falsch. Vielmehr belegen
viele Untersuchungen genau das Gegenteil:
maßvolles Sonnenbaden mindert das
Hautkrebsrisiko.
Bösartige Melanome, die gefährlichste
Form der Hautkrebserkrankungen,
treten am häufigsten an Körperstellen auf,
die nicht oder nur selten der Sonne ausgesetzt
werden, zum Beispiel an den Fußsohlen,
am Gesäß, an den Leistenbeugen
oder den Rückseiten der Beine!


Tags: Solarium Sonne Strahlen UVA UVB Krebs Hautkrebs 

3140 Views

 

Hautkrebs durch Sonnenlicht, ein Mythos!

 

Man muß das Wahre immer wiederholen,weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird; und zwar nicht nur von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten - überall ist der Irrtum obenauf! Und es ist ihm wohl und behaglich - im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. Goethe

 

"UV-Bestrahlung löst Hautkrebs aus"

Hier widerspricht Prof. Dr. Schröpl, einer der führenden Hautärzte Deutschlands in einem Interview: «Seit rund 20 Jahren werden Patienten mit Hautkrankheiten mit hohen UV-Dosen bestrahlt. Bis heute sind dabei keine Melanome aufgetreten

 

Die Zahl der Hautkrebstoten ist unbedeutend gegenüber der Zahl jener, die aufgrund von Sonnenmangel an Krebs, Immunschwäche, Herz und Kreislaufkrankheiten oder an den Folgen eines osteoporosebedingten Knochenbruches
sterben.

 


Tags: Solarium Licht Krebs Hautkrebs Gesundheit Sonne 

5074 Views

 

Pressemitteilung:Kein Zusammenhang zwischen Solarienbesuchen und einem erhöhten Hautkrebsrisiko!

Eine groß angelegte Studie von UV-Spezialisten der Universität Leeds, Großbritannien, beweist:
Kein Zusammenhang zwischen Solarienbesuchen und Hautkrebs!
Immer wieder versuchen einige Forschergruppen vergeblich einen kausalen Zusammenhang zwischen dem Auftreten von dem gefährlichen schwarzem Hautkrebs (malignes Melanom) und Solarienbesuchen herzustellen. Die Medien greifen dieses Angst schürende Thema gerne auf. Dabei wird häufig vergessen, dass UV-Strahlung maßgeblich für einen hohen Vitamin D-Spiegel ist, der wiederum positive Auswirkungen auf das gesamte Immunsystem hat. Hochrangige Wissenschaftler der Universität Leeds um Faye Elliot untersuchen seit Jahren den Zusammenhang zwischen UV-Strahlung und schwarzem Hautkrebs. In einer Studie wurden nun fast 1000 Personen zwischen 16 und 76 Jahren, bei denen schwarzer Hautkrebs diagnostiziert wurde, untersucht. Die Ergebnisse wurden mit denen einer gesunden Kontrollgruppe verglichen. Neben zahlreichen Informationen wie Hauttyp oder Vorbelastungen in der Familie wurden alle Studienteilnehmer zu ihrer ersten Sonnenbank-Nutzung, der Häufigkeit ihrer Solarienbesuche und dem Aufenthalt in der Sonne befragt.

Die Studie ergab, dass sich kein Zusammenhang zwischen Solarienbesuchen und einem Anstieg des Hautkrebsrisikos nachweisen lässt.
Interessant ist zudem, dass die
Studie aus Großbritannien kommt: Dort gibt es außergewöhnlich viele Menschen mit Hauttyp-1, deren Hautkrebsrisiko als besonders hoch einzuschätzen ist. Generell lässt sich für UV-Strahlung – egal ob durch die Sonne oder das Solarium – festhalten, dass es immer auf die Dosis ankommt. „Gerade in der modernen Leistungsgesellschaft, in der die Menschen sich mehr in Büros als im Freien aufhalten, kann eine moderate Besonnung durch Solarien zur Erhöhung des Vitamin D-Spiegels sinnvoll sein. Dies gilt insbesondere für die Monate, in denen das natürliche Sonnenlicht dafür zu schwach ist, also etwa von September bis April“, erklärt Ad Brand vom Sunlight Research.Forum (SRF).

Eine Studie aus GB zeigt: Kein Zusammenhang zwischen Solarienbesuchen und einem erhöhten Hautkrebsrisiko

Quelle: International Journal of Cancer Relationship between Sunbed Use and Melanoma Risk in a Large Case-Control Study in the United Kingdom Faye Elliott1, Mariano Suppa1,2, May Chan1, Susan Leake1, Birute Karpavicius1, Sue Haynes1, Jennifer H Barrett1, D Timothy Bishop1 and Julia A Newton-Bishop1, 1 Section of Epidemiology and Biostatistics, Leeds Institute of Molecular Medicine, University of Leeds, Leeds, UK 2 Department of Dermatology, University of L’Aquila, L’Aquila, Italy

 


Tags: Vitamin D Studie Solarium Politik Krebs Hautkrebs Gesundheit Wahrheit Wissen 

5431 Views

 

Hautkrebs!

Eine aktuelle Langzeitstudie aus den USA bei mehr als 50000 Männern belegt erstmals eindeutig, dass ausreichendes Sonnen draussen oder im Solarium das Krebsrisiko um 30 Prozent senkt. Neben diesem überraschenden Befund bestätigt die Studie weitere lebenswichtige Funktionen des Sonnen-Vitamin-D gegen Erkrankungen wie Ostepoporose, Bluthochdruck, Multiple Sklerose,Schizophrenie, Depression u.a. psychische Erkrankungen, Diabetes, Infektionen (Grippe ), Rachitis, chronische Schmerzen und andere. Drei weitere Studien die fast zeitgleich in den USA (University of New Mexico), Schweden (Karolinska-Institut) und Australien (University of Sydney) abgeschlossen wurden, kommen unabhängig voneinander zum genau gleichen Ergebnis: Sonnenstrahlen schützen vor Krebs. Eine Langzeitbeobachtung von 520 an schwarzem Hautkrebs erkrankten Patienten zeigte, dass die Patienten mit höherer Sonnenbestrahlung in der Vergangenheit eine höhere Überlebenschance hatten, als die Patienten mit niedriger Dosis.

Dr. Norbert Schmid-Keiner


Tags: Wissen Wahrheit Vitamin D Sonne Studien Solarium Krebs Hautkrebs Gesundheit 

5519 Views

 

Fluor verhilft zu Hautkrebs und zur Verdummung!

Gehen Sie einmal in Düsseldorf über die Königsallee und betrachten Sie
die Damen der ersten Klasse. Ich sage immer, sie haben sich Katschab
als Make-up in das Gesicht zur Verschönerung geschmiert. Die Poren
werden abgedichtet. Falten entstehen. Die Haut erstickt im Dreck.

Schauen Sie am Strand der Costa Blanca in Spanien, wie die Touristen
ihre Haut in der Sonne regelrecht braten lassen. Natürlich haben Sie
zuvor – ich sage immer:- Sonnenkatschab natürlich mit Sonnenfaktor XY
auf die Haut geschmiert. Die Giftstoffe dringend in die Haut und das
Unterhautgewebe, in die Lymphbahnen und eröffnen ihr Zerstörungswerk.
Die Zellen ersticken zur Verbrennung der Haut im Dreck. Häufig
entartet die Hautzelle. Es entsteht der Hautkrebs. Der Arzt sagt:
Sonnen-Allergie oder einfach die Sonne ist schuld.

Besonders gefährdet sind Menschen, die fluorierte Zahnpasten
benutzen. Das Fluor wandert über die Lymphbahnen in die Haut und
lagert sich dort ein. Die Sonne zündet das Fluor in der Haut. Es
entsteht die lokale Verbrennung und Entartung der Zellen: der
Hautkrebs.

Der Arzt warnt: Gehen Sie nicht in die Sonne und nehmen Sie
gegebenenfalls Sun-Blocker mit hohem Sonnenschutzfaktor.
Was für ein
unsinnige Empfehlung Wir, wie die ganze Pflanzen- und Tierwelt leben
doch von der Sonne.

Nein: Der Arzt müsste fragen: Nehmen Sie fluorierte Zahnpasten? Bitte
sofort absetzen, da Fluor durch Sonnenbestrahlung Hautkrebs bildet.
Und nehmen Sie keine Sun-Blocker. Diese sind schädlich mit deren
chemischen Inhalt! Gilt natürlich auch für Männer, Kinder, Omas. Sehr
gefährlich für Babys.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/12/06/dr-mauch-s-gesundheitstip-nr-25-taglich-von-dr-med-mauch/


Tags: Fluor Krebs Krankheiten Sonne Hautkrebs Sun-Blocker Sonnencreme Arzt Zahnpasten Haut 

6316 Views

 

Hautkrebs

Eine Studie (Prof Kerri M. Clough-Gorr et al.) lieferte dazu im Feber 2008 interessante Ergebnisse. In einer Studie mit 1101 Personen (423 Melanompatienten und 678 Kontrollpatienten) stellte ein Forscherteam um Prof. Kerri M. Clough-Gorr des Boston University Medical Center in Zusammenarbeit mit anderen renommierten Instituten der USA fest:
Moderne Sonnenbänke erhöhen nicht das Risiko, an einem Melanom zu erkranken. Selbst eine häufige Nutzung steigert nicht das Risiko an Hautkrebs zu erkranken.

Es wäre zu wünschen, dass unsere Zocktoren das auch endlich begreifen und mit ihren Lügen und Schauermärchen aufhören! Auch sie werden ihre Lügen verantworten müssen!


Tags: USA Studie Solarium Melanom Krebs Krankheit Gesundheit Forschung Center Wissen Zocktoren Hautkrebs 

5852 Views

 

Die (überraschende) Ursache für Hautkrebs

 Die Rate für Hautkrebs steigen seit Jahrzehnten, insbesondere für das gefährliche Melanom (schwarzer Hautkrebs). Die Zunahme wurde vor allem den UV-Strahlen zugeschrieben. Nun jedoch belegen Studienergebnisse aus dem “British
Journal of Dermatology” (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19519827), dass die UV-Strahlen bestenfalls ein Sündenbock sind. Tatsächlich ist der steile Anstieg einer harmlosen Hautläsion zuzurechnen.
Trotz Negativpresse gäbe es keine Beweise, dass UV-Strahlung Hautkrebs auslöse!
Es gäbe vielmehr Beweise für das Gegenteil: Verschiedene Studien der vergangenen Jahre belegten, dass die Häufigkeit von Melanomen mit höherer Sonneneinstrahlung sinke, mit Sonnenschutzmitteln aber gesteigert werde. Eine wahre Epidemie von Melanomen sei unter Büroangestellten festgestellt worden, die wenig Sonnenbestrahlung ausgesetzt seien.
Eine Studie in “Medical Hypotheses” (www.medical-hypotheses.com/article/S0306-9877(08)00599-9/abstract)
vermutete, das Vorkommen von Melanomen bei Büroangestellten könne wegen des Mangels an Vitamin D und UVB-Strahlung höher sein. Mit Vitamin D könne man folglich Hautkrebs und viele andere Krebsarten verhindern.
Im Blut wird das Vitamin zu Calcitrol verwandelt, einem natürlichen Krebsblocker. Mehr als 200 epidemiologische Studien haben die Krebs verhindernde Wirkung von Vitamin D bei verschiedenen Krebsarten nachgewiesen. Der logische Schluss von zahlreichen Forschern ist es, dass höhere Vitamin-D-Level im Blut mehrere Krebsarten verhindern könnten. Experten empfehlen immer häufiger, 1 bis 2 mal in der Woche ein gutes Solarium zu besuchen um sich den notwendigen Vitamin D gehalt zuholen. Solarien haben den grossen Vorteil, dass sie das ganze Jahr den gleichen UV-A und UV-B anteilt haben und so das ganze Jahr die wunderbaren Gesundheitsbringenden wirkungen der Sonne anbietet.

Ganzer Beitrag: http://www.yamedo.de/blog/ueberraschende-ursache-hautkrebs-2012-2/

 


Tags: UV Ursache Strahlen Sonne Melanom Licht Hautkrebs Handy Gesundheit Büro Blut Wissen 

5855 Views

Weitere 1 Nachrichten nachladen
Blogarchiv
 

Sonnenstudio Solarium Jetzt & heute Frauenfeld

Sonnenstudio Jetzt & heute – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

täglich offen von 8.00 bis 21.30 Uhr

Telefon +49 7672 342 99 48